Aktuelles Heft Archiv Seminare Abo Leserbrief Links Redaktion Mediadaten Impressum


Abo

Jetzt abonnieren! Schnupperabo Einzelheft DPV Sonderabo

Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen zum Jahresabo "Berliner Journalisten"

Geltungsbereich


Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für Abo-Verträge zwischen der Berliner Journalisten Verlagsgesellschaft und dem Abonnenten über die regelmäßige Lieferung der Zeitschrift.
Die Lieferungen und Leistungen von Berliner Journalisten Verlagsgesellschaft erfolgen ausschließlich aufgrund dieser AGB. Der Bezug der Zeitschriften über Berliner Journalisten Verlagsgesellschaft ist nur innerhalb der Bundesrepublik Deutschland möglich.
Begründung des Vertragsverhältnisses Die Bestellung der Zeitschrift durch den Abonnenten ist ein bindendes Angebot. Berliner Journalisten Verlagsgesellschaft kann dieses Angebot selbst oder über ein beauftragtes Dienstleistungsunternehmen durch Zusendung einer Auftragsbestätigung innerhalb von 4 Wochen annehmen.

Lieferung und Leistung


Die regelmäßige Belieferung beginnt je nach Verlag und Erscheinungsweise des bestellten Titels ca. 3 bis 6 Wochen nach der Bestellung durch den Abonnenten.
Die Transport und die Zustellung der Zeitschrift erfolgt durch die Deutsche Post.

Obliegenheiten des Abonnenten


Der Abonnent ist verpflichtet die Zeitschrift für die Dauer des Vertragsverhältnisses abzunehmen und den vereinbarten Bezugspreis zu zahlen.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

Berliner Journalisten Verlagsgesellschaft
Schönhauser Allee 122
10437 Berlin
Tel. +49 - 30 - 28 50 43 33
Fax. +49 - 30 - 28 50 43 34
E-Mail redaktion@berliner-journalisten.com

Sie können auch folgenden Link zum Widerruf benutzen:
BITTE HIER KLICKEN

Widerrufsfolgen


Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Bezugsentgelte


Der Abonnent hat für die Zeitschrift die vereinbarten Bezugspreise im Voraus zu entrichten.
Die Berliner Journalisten Verlagsgesellschaft ist berechtigt, unbeschadet weitergehender Ansprüche, bei Zahlungsverzug Zinsen in Höhe von 5% über dem jeweiligen Basiszinssatzes ( 288 Abs. 1 BGB) zu berechnen.

Lieferstörungen


Bei Lieferstörungen der Zeitschrift infolge höherer Gewalt einschließlich Streik und Aussperrung gelten die gesetzlichen Vorschriften, d.h. der Abonnent wird von der Zahlungsverpflichtung ebenso befreit, wie Berliner Journalisten Verlagsgesellschaft von der Lieferpflicht.

Vertragsdauer und Kündigung


Der Vertrag gilt zunächst für die im Angebot beschriebene Mindestlaufzeit. Eine Kündigung innerhalb der vereinbarten Mindestbezugszeit ist nicht möglich. Wenn nicht mindestens 6 Wochen vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird, verlängert sich das Abo automatisch um ein weiteres Jahr.
Das Recht beider Parteien, den Vertrag aus wichtigem Grunde, gegebenenfalls auch fristlos zu kündigen, bleibt davon unberührt. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere bei Zahlungsverzug oder dann vor, wenn eine Partei schuldhaft gegen eine von ihr in diesem Vertrag übernommene wesentliche Verpflichtung verstößt und den Verstoß trotz Mahnung mit angemessener Frist nicht innerhalb der gesetzten Frist abstellt.
Die Kündigung ist in jedem Falle schriftlich an die betreuende Stelle auszusprechen.

Datenschutz


Der Abonnent ist mit der automatisierten Verarbeitung seiner Daten einverstanden. Die einschlägigen Bestimmungen zur Verarbeitung personenbezogener Daten werden von Berliner Journalisten Verlagsgesellschaft eingehalten.
Der Abonnent ermächtigt Berliner Journalisten Verlagsgesellschaft Adressen und Adressänderungen zur vertragsgemäßen Erfüllung an beauftragte Dienstleistungsunternehmen weiterzugeben.

Sonstige Bestimmungen

Der Abonnent teilt Änderungen, die sich auf die Durchführung der Leistungen (z. B. Änderung der zustellfähigen Hausanschrift) und auf das Vertragsverhältnis (Namensänderung) auswirken, der betreuenden Stelle unverzüglich schriftlich mit. Änderungen und die Aufhebung von Abonnementverträgen bedürfen der Schriftform.
Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Vertragsparteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
Ausschließlicher Gerichtsstand für Rechtsstreitigkeiten mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen aus Verträgen, die diesen AGB unterliegen, ist Berlin.


Heft Nr. 4-2013
Titelthema:
Woran wir glauben

Titelfoto: Sera Çakal



‹€ƒ®€⁄† ∂⁄€ ˘€∂⁄€~ ˘€∂⁄€~√⁄€@ƒå@† ¨~∂ ¨~å∫ªæ~©⁄©€ ˘€∂⁄€~ Ωåª@€~ ‚⁄çª å¨‚ – ¨~∂ Ω∑å® ⁄~ «¨å@⁄†å†⁄√ ªøçª∑€®†⁄©€µ ıø¨®~å@⁄‚µ¨‚ ¨~∂ ©¨†€~ Å®∫€⁄†‚∫€∂⁄~©¨~©€~ ƒ•® ıø¨®~å@⁄‚†€~¬ „€~~ ‰¨çª ∂⁄€‚€ ™⁄~©€ åµ Ó€®Ω€~ @⁄€©€~∞ ∂å~~ µ•‚‚† Ûª® ı‰˝ˇ˝ ∂⁄€ ‰¨®øπæ⁄‚窀 ‹•®©€®⁄~⁄~⁄†⁄å†⁄√€ ƒ•® ˘€∂⁄€~π@¨®å@⁄‚µ¨‚ 娃 ∑∑∑…µ€∂⁄å⁄~⁄†⁄å†⁄√€…€¨\∂€ ¨~†€®‚窮€⁄∫€~¬

Diese Botschaft können Sie auf www.altphabet.org entschlüsseln!